COVID 19

Betriebe in der Gebäudetechnik sind von den Betriebsschliessungen nicht betroffen. Es kann weitergearbeitet werden, die Verhaltensregeln des Bundesamts für Gesundheit BAG müssen dabei aber auch zwingend auf den Baustellen, sowie bei Kundenkontakt bei Servicedienstleistungen eingehalten werden.

Unsere Unternehmung setzt die Checkliste für Baustellenprävention von COVID 19 vom Staatssekretariat für Wirtschaft SECO vollumfäglich um.

Allfällige weitere Anweisungen des BAG werden sofort umgesetzt.

Was heisst das konkret für unsere Geschäftspartner:

  • Wir arbeiten unter Einhaltung der Vorschriften, wie Abstandsregeln, Hygienemassnahmen.
  • Rapportunterschriften erfolgen via E Mail der Administration
  • Alle MAB sind mit persönlichen Desinfektionsmittel ausgerüstet
  • Über 15 Min. Reisezeit fahren unsere MAB alleine (keine Verrechnung des Zusatzaufwandes)
  • unsere „Risikopersonen“ sind vom Kundenkontakt ausgeschlossen
  • Wir fragen bewusst die Kunden, ob die Arbeiten/Terminvereinbarungen ausgeführt werden können.
    Dabei weisen wir darauf hin, dass Arbeiten ohne Personen im Umfeld risikolos gemacht werden können > Lüftungszentrale im Keller oder abgetrennt von Publikum, etc.
  • Aus wirtschaftlichen Gründen ist ein Vorziehen von Arbeiten in Zentralen etc. in der momentanen ausserordentlichen Zeit sinnvoll!
  • Verschiebungen von Aufträgen haben keine Kostenfolge
  • Besprechungen / Sitzungen werden mit Telefon-/Videokonferenz abgehalten
  • Unsere MAB im Büro arbeiten zeitlich verschoben und im Homeoffice

Beachten Sie:

  • Wohnen und Arbeiten in Gebäuden mit Lüftungs- und Klimaanlagen stellt kein erhöhtes Risiko für die Erkrankung mit dem Coronavirus dar!

Warum?

  • Mit einer konstanten Lufterneuerung in den Räumen wird eine Abfuhr bzw. Verdünnung der möglichen Virenkonzentration erreicht
  • Die Luft von aussen wird filtriert und aufbereitet
  • Die Luft in und aus den Räumen wird nach Aussen geblasen

Haben Sie Fragen?           > kontaktieren Sie uns!

Top